Meister fertig!Was jetzt?

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Fachwirt (HwK)
Fachwirt (IHK)
Tech.Fachwirt (HwK)
Tech.Fachwirt (IHK)
Techniker
Betriebswirt (HwK)
Betriebswirt (IHK)
Tech.Betriebswirt (HwK)
Tech.Betriebswirt (IHK)
Bachelor
Master
ODER
Beamter werden mit Meisterbrief?

Existenzgründung

Selbständig als Meister mit Azubi oder ohne?

erste Aufträge finden

Expandieren Firma Vergrößern

Qualifiziertes Personal finden

Werbung

Was ist unter Studienabschlusshilfe zu verstehen?

Die Hilfe ist für Studenten vorgesehen, die Ihre Förderungshöchstdauer des BAföG überschritten haben, jedoch in absehbarer Zeit Ihren Abschluss machen können oder aber eine normale Förderung durch BAföG nicht gewährt bekommen haben.

Der Lebensunterhalt der Studenten soll durch die Studienabschlusshilfe während der Zeit der Examen gesichert sein.

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Gemäß des BAföG §15 Abs.3a und §17 Abs.3 wird eine Studienabschlusshilfe unter folgenden Bedingungen gewährt:

  • Zulassung zur Abschlussprüfung muss nach Förderungsablauf des BAföG spätestens binnen 4 Monaten erfolgen
  • Bescheinigung der Prüfungsstelle, dass die Ausbildung in den nächsten 12 Monaten abgeschlossen werden kann

 

Wie hoch ist diese Unterstützung?

Wie viel Euro Sie letztendlich zur Unterstützung bekommen können, wird vom BAföG Amt festgelegt. In der Regel entspricht die Höhe etwa der der zuletzt bezogenen BAföG-Förderung. Hat man bislang kein BAföG erhalte, wird die Höhe neu berechnet.

Die Förderung kann allerdings nur für höchstens 12 Monate gewährt werden und ist in Form eines verzinslichen Bankdarlehens anzusehen. Fällt man beispielsweise durch die Prüfung durch und überschreitet somit die 12 Monate, ist trotzdem keine weitere Förderung möglich.

 

Wie sieht so ein Bankdarlehen aus?

Der Darlehensvertrag zur Studienabschlusshilfe wird mit der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) geschlossen.

Die Summe wird bereits ab Auszahlung des Darlehens verzinst. Laut §18c Abs.2 des BAföG steigt die Schuld zum 31. März und zum 30. September, je nachdem wann Sie das Darlehen bekommen haben, um die gestundeten Zinsen. Die Stundung der Zinsen ist eine Vereinbarung zwischen Gläubiger und Schuldner, bei der die Fälligkeit der Forderung über den gesetzlichen Zeitpunkt hinausgeschoben wird.

Die Höhe des Zinssatzes orientiert sich am EURIBOR-Zinssatz plus eines Aufschlags von einem Prozent. Dies ist in §18c Abs.3 des BAföG festgehalten.

 

Wie erfolgt die Rückzahlung?

Das Bankdarlehen der Studienabschlusshilfe muss monatlich zurück gezahlt werden, wobei ein Mindestbetrag von 105,- € festgelegt wurde. Für die Rückzahlung hat man maximal 20 Jahre Zeit.

Beginn ist spätestens sechs Monate nach dem letzten Monat in dem eine Förderung mit dem Bankdarlehen erfolgt ist. Natürlich kann man die Schuld auch vorzeitig begleichen und entweder ganz oder nur teilweise zurück zahlen.

 

Wie stelle ich den Antrag?

Der Antrag auf Studienabschlusshilfe ist beim zuständigen BAföG Amt schriftlich zu stellen. Das Formular können Sie direkt hier auf der Seite downloaden und ausfüllen.

Hier geht es zum Antrag