Meister fertig!Was jetzt?

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Fachwirt (HwK)
Fachwirt (IHK)
Tech.Fachwirt (HwK)
Tech.Fachwirt (IHK)
Techniker
Betriebswirt (HwK)
Betriebswirt (IHK)
Tech.Betriebswirt (HwK)
Tech.Betriebswirt (IHK)
Bachelor
Master
ODER
Beamter werden mit Meisterbrief?

Existenzgründung

Selbständig als Meister mit Azubi oder ohne?

erste Aufträge finden

Expandieren Firma Vergrößern

Qualifiziertes Personal finden

Werbung

Die Aussichten als Berufsschullehrer sind zurzeit sehr gut. Besonders im gewerblich-technischen Bereich besteht ein Lehrkräftemangel, da der Altersdurchschnitt sehr hoch ist und immer mehr Lehrer in den Ruhestand gehen. In den nächsten Jahren gilt es also, in diesem Bereich wieder mehr Lehrkräfte zu bekommen und genau hier könnte also Ihre Zukunft als Berufsschullehrer liegen.

Voraussetzungen und Qualifikationen

Mit einer erfolgreich abgelegten Meister- oder staatlichen Technikerprüfung haben Sie die erforderliche Qualifikation, um Berufsschullehrer werden zu können. Eine mehrjährige Berufserfahrung als Meister/in bzw. Techniker/in sollte möglichst auch gegeben sein, ist aber nicht zwingend notwendig.

Wie steige ich in das Dasein des Berufsschullehrers ein?

Man kann ein Studium zum Lehramt an einer beruflichen Schule oder an der Universität in den entsprechenden Studiengängen absolvieren. Weiterhin ist es aber auch möglich, mit dem Meistertitel einzusteigen. Vorausgesetzt ist eine Berufserfahrung von fünf Jahren als Meister bzw. Techniker. Anstelle eines kompletten Studiums, muss man nun eine Seminarausbildung anhängen, wobei die Dauer je nach Bundesland zwischen ein und zwei Jahren variieren kann. Diese Weiterbildung ist Pflicht, wenn man als Quereinsteiger in das Schulamt übernommen werden möchte. Themen wie Didaktik, Methoden des Schulrechts und Schulorganisation werden Ihnen hier noch vermittelt, bevor Sie in den meist 24 monatigen Vorbereitungsdienst übergehen dürfen.

Vorteile des Einstiegs als Berufsschullehrer

Wenn Sie als Meister oder Techniker den Quereinstieg zum Berufsschullehrer wagen, können Sie anderen im theoretischen Unterricht Ihre bereits gewonnenen Erkenntnisse beibringen und Ihnen grundlegende Fertigkeiten vermitteln, damit auch andere ein gute Chance im späteren Berufsleben haben werden.

Zunächst werden Sie als Technische Lehrerin / Technischer Lehrer nach dem im öffentlichen Dienst geltenden Tarifvertrag beschäftigt, jedoch kann man auch bei entsprechender Bewährung auf eine Übernahme in das Beamtenverhältnis hoffen.

Voraussetzungen für Übernahme in ein Beamtenverhältnis

Sollten Sie sich als Berufsschullehrer bewähren, gibt es neben den persönlichen Voraussetzungen wie der Altersgrenze von 42 Jahren und dem Gesundheitszeugnis auch andere Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um zum Beamten werden zu können.

  • Fünf Jahre Berufserfahrung als Meister/-in oder staatlich geprüfter Techniker/-in. Der Schuldienst kann zum Teil auch während dieser Zeit absolviert worden sein
  • Ein pädagogischer Fortbildungslehrgang muss erfolgreich besucht worden sein

 

Im Einzelfall können Sie sich ganz persönlich entscheiden, ob Sie sich für oder gegen eine Laufbahn als Berufsschullehrer entscheiden. In jeden Fall ist es eine Möglichkeit auf einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf, mit dem Sie die Ausbildung der Nachwuchskräfte unterstützen und sich selbst einbringen können.

Incoming search terms:

  • berufsschullehrer als meister
  • berufsschullehrer mit meister
  • berufsschullehrer werden mit meisterbrief
  • berufsschullehrer mit meisterbrief
  • vom meister zum berufsschullehrer
  • als meister lehrer werden
  • mit meister berufsschullehrer werden
  • mit industriemeister lehrer werden
  • lehrer werden mit meisterbrief
  • als industriemeister berufsschullehrer