Meister fertig!Was jetzt?

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Fachwirt (HwK)
Fachwirt (IHK)
Tech.Fachwirt (HwK)
Tech.Fachwirt (IHK)
Techniker
Betriebswirt (HwK)
Betriebswirt (IHK)
Tech.Betriebswirt (HwK)
Tech.Betriebswirt (IHK)
Bachelor
Master
ODER
Beamter werden mit Meisterbrief?

Existenzgründung

Selbständig als Meister mit Azubi oder ohne?

erste Aufträge finden

Expandieren Firma Vergrößern

Qualifiziertes Personal finden

Werbung

Beginn der Rückzahlung

Das Bundesverwaltungsamt in Köln ist zentral für die Einziehung der Schulden zuständig und informiert den Auszubildenden nach etwa 4 1/2 Jahren nach Ende der Förderungshöchstdauer über den genauen Ablauf und die Höhe der Rückzahlung.

Die erste Ratenzahlung ist ein halbes Jahr später fällig, also insgesamt nach 5 Jahren nach Ende der Förderungshöchstdauer.

 

Ratenzahlung und unverzinsliches Darlehen

Die monatliche Ratenzahlung beträgt zurzeit 105,- EURO, fällt jedoch geringer aus, wenn das Nettoeinkommen nur knapp über dem Freibetrag von 1.070 € liegt.

Nach spätestens 20 Jahren ist das Darlehen vollständig abzuzahlen. Entstehende Kosten und Zinsbeträge kommen zu dem Darlehen Betrag hinzu.

Das Darlehen ist während der Laufzeit zinslos. Steht man allerdings in Zahlungsrückstand wird ein dieser mit 6 v. H. verzinst.

 

Rückzahlungsfreistellung

Bei sehr geringem Einkommen ist nach § 18a des BAföG auch eine Freistellung der Rückzahlung möglich. Der dafür erforderliche Antrag kann online ausgefüllt werden. Sie können diesen auf der Internetseite des Bundesverwaltungsamtes finden. Gegebenenfalls erforderte Nachweise müssen dann per Post eingereicht werden.

Seit dem 1. Oktober 2010 gilt die aktuelle Einkommensgrenze des Darlehennehmers bzw. der Darlehennehmerin von 1.070 € Netto. Bei einem Ehe- oder Lebenspartner und / oder einem Kind erhöht sich dieser Betrag. Mit einem Ehegatten oder Lebenspartner steigt der Betrag um 535 € und mit einem Kind um 485 €.

Wird der Antrag auf Freistellung  freigegeben, so gilt dies für ein Jahr und kann rückwirkend für bis zu vier Monate gelten. Nach Ablauf der Zeit muss ein erneuter Antrag gestellt werden. Bei Änderungen des Einkommens oder sonstiger Verhältnisse, muss dies umgehend an das Amt weitergeleitet werden.

Eine Freistellung von der Rückzahlung bedeutet nicht einen Schuldenerlass zu bekommen! Lediglich wird man vorübergehend verschont die Rückzahlung leisten zu müssen.

 

Darlehensteilerlass und Nachlass

Unter besonderen Voraussetzungen kann das Bundesverwaltungsamt auch einen Teil der Schulden erlassen. Bis zum 01.01.2013 gelten folgende Regelungen.

Laut § 18 Abs. 5 des BAföG werden einem Studenten, der zu den leistungsbesten 30 % der Abgänger gehört, 25 % der Darlehensschuld erlassen. Wer seine Ausbildung mit vorzeitigem Erfolg abschließt, bekommt bei mindestens zwei Monaten 1.025 € und bei mindestens vier Monaten 2.560 €.

Bei einer vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens kann auf Antrag ein prozentualer Nachlass gewährt werden.